Willkommen im Projekt- und Anwendungsverzeichnis von vesta

Als zentrales unabhängiges Verzeichnis listet das Informationsportal Telemedizin-Projekte und elektronische Anwendungen im Gesundheitswesen.

Was ist vesta?

vesta ist das Interoperabilitätsverzeichnis des deutschen Gesundheitswesens. Dieses Verzeichnis besteht aus zwei Elementen: den Online-Plattformen vesta Standards und vesta Informationsportal. Der gesetzliche Auftrag der gematik für den Betrieb der beiden Webauftritte ist in § 291e SGB V festgeschrieben.

vesta Informationsportal

Ergänzt wird das Interoperabilitätsverzeichnis vesta durch das Informationsportal. Das Informationsportal von vesta ist ein digitales Verzeichnis für bundesweite Telemedizin-Projekte und elektronische Anwendungen in der E-Health-Branche, wie zum Beispiel Apps, Software-Lösungen, Wearables und medizintechnische Geräte oder Kommunikations- und Datenaustauschplattformen.

Alle telemedizinischen Projekte und Anbieter elektronischer Anwendungen, die aus Mitteln der gesetzlichen Krankenversicherung finanziert werden, sind gesetzlich dazu verpflichtet, eine Aufnahme in das Informationsportal zu beantragen (§ 291e Absatz 11 Satz 4 SGB V).

Der Eintrag im Informationsportal ermöglicht aber auch weiteren Anbietern, ihre telemedizinische Anwendung oder ihr E-Health-Projekt auf dieser unabhängigen Plattform des deutschen Gesundheitswesens zu platzieren.

vesta Standards

vesta Standards ist das zentrale Verzeichnis für technische und semantische Standards, Profile und Leitfäden. Damit bietet vesta Standards künftig einen verlässlichen Überblick über bundesweit verwendete IT-Standards in der Gesundheitswirtschaft. Darüber hinaus sieht die gematik vor, in vesta enthaltene Standards als Referenz zu empfehlen. Für die
(Teil-)Finanzierung aus GKV-Mitteln ist es gesetzlich unter anderem vorgegeben, sowohl eingetragene Interoperabilitätsfestlegungen der gematik als auch empfohlene IT-Standards zu beachten.

Anbieter von elektronischen Anwendungen im Gesundheitswesen, die aus GKV-Mitteln finanziert werden und die auf relevante Standards, Profile und Leitfäden zurückgreifen, müssen diese in vesta Standards aufnehmen lassen.

Auch weiteren Anbietern von Anwendungen oder Urhebern von IT-Standards steht es frei, eine Aufnahme in das Verzeichnis zu beantragen. Dieser Eintrag ermöglicht eine Referenzempfehlung der gematik.

Im Rahmen der Bewertung und Empfehlung setzt die gematik neben der Partizipation von Experten aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen auch auf die Einbindung der Fachöffentlichkeit.

Welche Ziele verfolgt vesta?

Ziele des vesta Informationsportals

Das vesta Informationsportal bietet einen verlässlichen Überblick über Telemedizin-Projekte und elektronische Anwendungen im Gesundheitswesen. Als unabhängiges Verzeichnis leistet das Informationsportal von vesta einen wichtigen Beitrag dazu, Intransparenz und Insellösungen im deutschen Gesundheitswesen zu minimieren.

In der Vergangenheit wurden zahlreiche telemedizinische Projekte gestartet, die nach Ende des Förderungszeitraums oftmals nicht in die Regelversorgung integriert werden konnten. Das vesta Informationsportal kann dazu beitragen, Hürden bei der Integration hilfreicher telemedizinischer Anwendungen im Alltag zu identifizieren.

Ziele von vesta Standards

vesta Standards ist die erste Online-Plattform, auf der technische und semantische Standards, Profile und Leitfäden von informationstechnischen Systemen nicht nur aufgelistet, sondern auch bewertet und mit finanziellen Auswirkungen empfohlen werden. Somit vereint vesta Standards den Wunsch Transparenz zu schaffen und Verbindlichkeit für die einheitliche Verwendung von IT-Standards zu fördern.

Darüber hinaus kann vesta Standards als zentrale Anlaufstelle für ein digitales Gesundheitssystem dienen und den Dialog zwischen Anbietern von elektronischen Anwendungen sowie den Akteuren aus Standardisierungsorganisationen, Wissenschaft und Politik erleichtern.

Ziele des Interoperabilitätsverzeichnisses vesta

Interoperabilität von informationstechnischen Systemen ist der Schlüssel zum sektorenübergreifenden digitalen Datenaustausch im deutschen Gesundheitswesen.

Durch die Verknüpfung von vesta Standards und dem vesta Informationsportal wird zukünftig übersichtlich und umfassend aufgezeigt, welche technischen Standards in welchen praktischen Anwendungen tatsächlich genutzt werden.

Dadurch unterstützt vesta dabei, Möglichkeiten für Synergien und Kooperationen bei der Entwicklung, Förderung und Etablierung von elektronischen Anwendungen für das Gesundheitswesen aufzudecken.

Außerdem tragen diese Informationen dazu bei, eine effizientere Finanzierung von Telemedizin-Anwendungen und Telemedizin-Projekten zu fördern – und das auch bundesweit.

Weitere Informationen finden Sie hier:
FAQ-Liste
Geschäfts- und Verfahrensordnung