PARI Connect System mit App und PARItrack Dashboard für das Telemonitoring von Lungenfunktion und Adhärenz der Verneblertherapie

PARI Connect System


Medizinische Fachrichtungen
Pneumologie
Schlagworte
App // Compliance/ Adhärenz // Monitoring
Versorgungsebene
allgemeine fachärztliche Versorgung // spezialisierte fachärztliche Versorgung
Zielsetzung

PARI Connect ist eine therapiebegleitende App für Patienten zur Dokumentation von Verneblertherapie und Lungenfunktion. Der Patient kann dafür Therapie- und Lungenfunktionsdaten seines verbundenen telemedizinfähigen Verneblers und Heimspirometers an die App übertragen. Auf Basis eines vom Patienten hinterlegten Therapieplans kann die Therapieadhärenz berechnet und angezeigt werden. Berichte zu Adhärenz und Lungenfunktion können bei Bedarf oder zur Therapiebegleitung mit Dritten geteilt werden. Zusätzlich können die Daten aus der PARI Connect App den betreuenden Ärzten in einer Webanwendung - dem PARItrack Dashboard – angezeigt werden, wenn der Patient dem zustimmt.

Szenario
Beschreibung:

Der Patient überträgt regelmäßig Daten von seinem Vernebler und Heimspirometer nach jeweiliger Nutzung per Bluetooth an die PARI Connect App und weiter an die PARI Connect Cloud. Dabei wird einerseits aufgezeichnet, wann und wie lange der Patient die Medikamente aus seinem Therapieplan inhaliert und ob er weitere Medikamente laut Therapieplan einnimmt (manuelle Eingabe durch den Patienten) und andererseits die vom Heimspirometer gemessenen Lungenfunktionswerte übertragen. Die Daten werden in der PARI Connect Cloud gespeichert und bei Freigabe durch den Patienten den behandelnden Ärzten über das webbasierte PARItrack Dashboard zur Verfügung gestellt.

Informationsgewinnung und -übertragung:

Die durchgeführten Inhalationen werden über eine elektronische Sensorik im Vernebler erhoben und über Bluetooth an die App und dann via Internet (Handynetz, WLAN, …) in die PARI Connect Cloud übertragen. Das Heimspirometer überträgt die gemessenen Werte ebenfalls über Bluetooth an die App und weiter in die PARI Connect Cloud.

Sämtliche Verbindungen sind dabei nach dem Stand der Technik verschlüsselt.

Informationsempfänger und -verarbeitung:

Die Daten werden in der PARI Connect Cloud gespeichert und dort ausgewertet in Bezug auf die Therapieadhärenz und den Verlauf der Lungenfunktion. Je nach Wunsch des Patienten können die Daten dem behandelnden Arzt als PDF Bericht über einen frei wählbaren Kanal (Email, Messenger, ePA – App, …) oder über das webbasierte PARItrack Dashboard zur Verfügung gestellt werden.

Im Rahmen des geplanten Innovationsfondsprojektes werden die Informationen den behandelnden Ärzten und dem telemedizinischen Coaching Dienstleister zur Verfügung gestellt.

Abgeleitete Maßnahmen:

Ärzte und ggf. Coaches werden beim Überschreiten bestimmter Grenzwerte (Adhärenz, Lungenfunktion) benachrichtigt und können dann Kontakt mit dem Patienten aufnehmen. Ärzte erhalten durch die Daten zur Therapieadhärenz und Lungenfunktion weitere objektive Anhaltspunkte für die Beurteilung und Steuerung der individuellen Therapie. Coaches können die Daten für das Coaching zur Steigerung der Therapieadhärenz nutzen.

Zusätzliche Maßnahmen:

Die Informationen können vom Patienten selber zur Dokumentation seiner Therapie genützt werden und auch an Dritte, sogenannte Buddies (üblicherweise med. Laien aus dem persönlichen Umfeld des Patienten), übermittelt werden, die den Patienten bei der Durchführung seiner Therapie unterstützen.

Schließen
Beteiligte und Teilnehmende
Zielgruppe:

Chronisch lungenkranke Patienten

Einschlusskriterien:

Patienten, die eine Verneblertherapie und/oder ein Heimspirometer verschrieben bekommen haben.

Aktuell Patienten, die an der vom Innovationsfonds geförderten Studie im Rahmen des Projektes conneCT CF teilnehmen.

Ausschlusskriterien:

Patienten, die kein geeignetes Smartphone besitzen oder jünger als 12 Jahre sind.

Teilnehmende Leistungserbringer:

Weitere nichtärztliche Gesundheitsberufe, Ärzte

Kostenträger:

Innovationsfonds

Weiterführende Informationen

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Rechtsgrundlage
Vorhandene Rechtsgrundlage:

Keine Angabe durch den Projektträger

Zusätzliche Rechtsgrundlage:

Förderung aus Mitteln des Innovationsfonds zur Förderung von neuen Versorgungsformen (§ 92a Abs. 1 SGB V) für das Projekt:
„conneCT CF – Coaching und Telemonitoring für Patienten mit Cystischer Fibrose“
Förderkennzeichen: 01NVF19008

Schließen
Technik
Technische Komponenten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Weitere verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Verwandte Projekte
Verwandte Projekte:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen

Fakten auf einen Blick

Stand:

26.01.2021

Webpräsenz:

Keine Angabe durch den Projektträger

Ansprechpartner :

PARI Medical Holding GmbH
Dr. Carola Fuchs

Adresse:
Moosstr. 3
Starnberg
Deutschland
carola.fuchs@pari.com
Mobile: +491722599766
Telefon: 498151279238

Ärztlicher Projektleiter:

Keine Angabe durch den Projektträger

Veröffentlichungen:

Wissenschftliche Publikationen:
Keine Angabe durch den Projektträger

Datenschutzkonzept:
Keine Angabe durch den Projektträger

Qualitätssicherungskonzept:
Keine Angabe durch den Projektträger