Archiviert

Alltags- und Partizipationsorientierte Tele Online- Sprach-Therapie bei schwerer Aphasie: Synchrotel

Medizinische Fachrichtungen
Neurologie // Logopädie
Schlagworte
Effizienz telemedizinischer Online-Sprachtherapie // Aphasiker // Synchrotel // synchrone Tele- Online- Aphasietherapie
Versorgungsebene
kurative Therapie // Rehabilitation
Zielsetzung

In einer prospektiven Vergleichsstudie wurde die Effizienz telemedizinischer Online-Sprachtherapie bei neurologischen Patienten mit chronischer schwerer und mittelschwerer unflüssiger Aphasie überprüft.

Szenario
Beschreibung:

Im Rahmen der prospektiven Vergleichsstudie wurde nicht ein neues eigenständiges computerbasiertes Therapieprogramm entwickelt, sondern primäres Studienziel war es, „Synchrotel“ d.h. die synchrone Tele- Online- Aphasietherapie als neue zusätzliche Therapieform zu etablieren. Dazu wurde eine neue Therapiemethode mit speziellem Therapiematerial im neuen Medium konzipiert und deren Effizienz bei neurologischen Patienten mit schwerer und mittelschwerer chronischer Aphasie in beiden Settings überprüft und durch die genannte Studie in seiner Wirksamkeit belegt. Die spezifische Zielgruppe wurde gewählt, da Veränderungen im Gesundheitssystem für Patienten mit schwerer chronischer Aphasie die Gefahr bergen, durch das stationäre und ambulante Versorgungsnetz zu fallen. In Kooperation mit der Universität Erlangen wurde eine spezielle Hard- und Software entwickelt um zeitsynchrone interaktive Teletherapie zu ermöglichen. Dieses ermöglicht Kommunikation in Echtzeit durch die Verwendung eines interaktiven Videosystems. Dadurch entsteht eine "face-to-face" Situation, die mit der Art und Weise vergleichbar ist, in der Sprachtherapie traditionell angeboten wird.

Informationsgewinnung und -übertragung:

Übungsinhalte werden unter kontinuierlicher Supervision des Sprachtherapeuten bearbeitet

Informationsempfänger und -verarbeitung:

Sprachtherapeut

Abgeleitete Maßnahmen:

Interaktives statt autonomes Üben

Zusätzliche Maßnahmen:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Beteiligte und Teilnehmende
Zielgruppe:

neurologische Patienten mit schwerer und mittelschwerer chronischer Aphasie

Einschlusskriterien:

Keine Angabe durch den Projektträger

Ausschlusskriterien:

Keine Angabe durch den Projektträger

Teilnehmende Versicherte:

Einzugsgebiet: DE Bayern

Auswahl-/Zugangsverfahren der Versicherten:

Auswahl durch Neurologen im Krankenhaus

Anreizsystem für Teilnehmer:

Keine Angabe durch den Projektträger

Einbindung der Versicherten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Teilnehmende Leistungserbringer:

Krankenhäuser, Rehabilitationsklinik, Ambulante Pflege (z.B. Pflegedienst)

Auswahl-/Zugangsverfahren der Leistungserbringer:

Keine Angabe durch den Projektträger

Kostenträger:

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Weiterführende Informationen

http://www.dgtelemed.de/downloads/symposium-telereha/vauth-symp-telereha-04-12.pdf

Schließen
Evaluation
Durchführung einer Evaluation:

Abgeschlossen

Typ der Evaluation:

Medizinisch

Ziele der Evaluation:

Es sollte die Effektivität eines neuen interaktions-, motivations- und emotionsorientierten Behandlungsansatzes in zwei Settings überprüft: Screen-to-Screen und Face-to-Face.

Durchführende Organisation:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art/Typ des Evaluationskonzeptes:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art des Evaluationsdesigns:

prospektive Vergleichstudie

Art der verwendeten Daten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Ergebnisse:

In beiden Gruppen konnten signifikante Verbesserungen der Sprachfähigkeit sowohl auf Einzelfallniveau als auch auf Gruppenniveau nachgewiesen werden. Entgegen der Ausgangserwartung zeigen sich bessere Ergebnisse bei Synchrotel als im face-to-face-Setting. (weitere Ergebnisse beim Projektansprechpartner angefragt)

Schließen
PICO Fragen
Patientenkollektiv:

Patienten mit chronischer Aphasie

Intervention:

Behandlung in Synchrotel

Kontrollgruppe:

face-to-face Behandlung

Outcome:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Rechtsgrundlage
Vorhandene Rechtsgrundlage:

Öffentliche Förderung,

Zusätzliche Rechtsgrundlage:

Keine Angabe durch den Projektträger

Angestrebte Rechtsgrundlage:

Noch nicht bekannt

Genutzte Förderprogramme:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Technik
Technische Komponenten:

Equipment in Synchrotel: Spezielle Teletherapie Hard- und Software, Computer mit ferngesteuerten Kameras, 4 Bildschirme, Integrierte Mikrophone

Verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Weitere verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen
Verwandte Projekte
Verwandte Projekte:

Keine Angabe durch den Projektträger

Schließen

Fakten auf einen Blick

Projektlaufzeit:

01.01.2005 bis 31.12.2008

Webpräsenz:

Keine Angabe durch den Projektträger

Gesamtprojektleiter :

Keine Angabe durch den Projektträger

Ärztlicher Projektleiter:

Adresse:
Nordring 2
95445 Bayreuth
Deutschland

Veröffentlichungen:

Wissenschftliche Publikationen:
Keine Angabe durch den Projektträger

Datenschutzkonzept:
Keine Angabe durch den Projektträger

Qualitätssicherungskonzept:
Keine Angabe durch den Projektträger